Was bringt eine Penispumpe?

Grundsätzlich ist eine Penispumpe ein Zylinder, in dem ein leichtes Vakuum erzeugt wird. Die Idee des Vakuums wird dem alten Griechen Demokrit oder seinem Lehrer Leukipp zugeschrieben. Während im Mittelalter Giordano Bruno verzweifelt um diese Idee kämpfte, bewiesen Mitte des 17. Jahrhunderts Blaise Pascal und Otto Guericke, der Erfinder der Luftpumpe, ihre Praxistauglichkeit.

Eine Penispumpe ist ein Vakuumunterstützungssystem, eine elektrisch oder manuell betriebene Vakuumpumpe, die über dem Penis platziert wird. Wenn der Pumpvorgang gestartet wird, wird nicht nur der Körper steif, sondern es findet auch eine erhöhte Sauerstoffversorgung der kavernösen Körper statt. Dies wirkt sich grundsätzlich positiv auf die erektile Dysfunktion aus und trägt auch zur Vergrößerung eines kleinen Penis bei.

Die resultierende Gliedsteifigkeit wird durch einen Ring erreicht, der in den Zylinder eingelegt wird. Der Arzt spricht von einer klinischen Erfolgsquote von 90 Prozent. Von der Ärzteschaft wird auch postuliert, dass sich die Verwendung eines vakuumunterstützten Hilfssystems wie nach einer radikalen Prostatektomie positiv auf die Pathologie im gesamten Bereich der neuralen Läsionen auswirken würde. Erektionsstörungen können vollständig geheilt werden.

Wie funktioniert eine Penispumpe und worauf beruht ihre Wirkung?

Eine Penispumpe erfüllt in ihrer Wirkung eine Vielzahl von Aufgaben. Sie könnten das Gerät als allgemeines Therapeutikum bezeichnen.

  • Fördern Sie die Durchblutung des Penis
  • Vergrößerung und Dehnung des Bindegewebes
  • Stärkung der Muskeln
  • Positive psychologische Wirkungen

Die Wirkungsweise basiert auf den Penisarterien, dem erektilen Gewebe mit Sauerstoff. Zum anderen eine Erweiterung der Penispumpe. Wer eine Penispumpe benutzt, hat dann einen Penis, der auch im schlaffen Zustand viel größer aussieht. Das dauert ein paar Stunden. Männer nutzen diesen Effekt gerne, um in der Sauna zu beeindrucken. Auf vielen Seiten lassen sich Phallosan Forte Erfahrungen lesen und meist schneidet dieser Penis-Extender als bestes Produkt ab.

Was macht eine Penispumpe?

Durch den Unterdruck kommt es zu einer Dehnung des Penisgewebes. Eine Erweiterung der Breite ist ebenfalls die Folge. Da ein solcher leerer Raum entsteht, versucht der Körper ihn wieder zu füllen, eine erhöhte Durchblutung im Kavernenkörper macht den Penis steif. Zum Ausgleich der Blutdichte im Gewebe Die Erektion kann mit einem Penisring aufrechterhalten werden. Ein solcher Ring sollte jedoch nicht länger als eine halbe Stunde getragen werden. Langzeitanwendung oder häufige, auf Bewegung basierende Anwendung können erektile Dysfunktion beseitigen. Ausdauer ist wichtig für den Erfolg.

Eine revitalisierte erektile Funktion hat eine positive psychologische Wirkung. Ein nicht zu unterschätzender Faktor. Viele Männer haben keine körperliche Ursache für Impotenz, sondern eine psychische Blockade.